Ursula Deuker  
Presse

zurück

home

 

"Großartig intensive Solistinnen sind Stephanie Bornschlegel, Beate Kiechle, Dominika Hirschler und Ursula Deuker, sie bilden (...) einen exzellenten Chor."
(Süddeutsche Zeitung)

 

"Als einzige deutsche Teilnehmerin bewies Ursula Deuker mehrfach, dass Oper ein Bühnenfach ist - sie zeigte neben stimmlichem auch sehr viel komödiantisches Talent."
"Besonders ausdrucksstark war Ursula Deuker mit dem 'Smanie implacabili' der Dorabella aus 'Cosi fan tutte'."
(Süddeutsche Zeitung)

"...bestach Deuker mit beinahe philosophischer Klarheit in der Stimme."
(Münchner Merkur)

"Mit einem überaus ausgereiften Mezzosopran beeindruckte Ursula Deuker durch eine dem Genre entsprechende Gestaltungskraft."
"...überzeugte die renommierte Sängerin mit minuziser Erfassung des Ausdrucks und warmem Timbre"
(Starnberger SZ)

"Mit faszinierender Mimik, treffender Gestik, mit zweifach gewechseltem Outfit und stimmungsvollen Lichteffekten wusste die Deuker zu unterhalten, war einfühlsam und aufbrausend, keck und charmant, beherrschte ihre Rollen und wusste hinab zu reißen in die Tiefen der Flut aus Musik und Dichtung..."
"Lyrisches Kabarett, das fernab von Grimassenschneiden und Klamauk espritgeladen Menschenbilder zeichnete, in Milieus einführte und (...) für ungewohnten Hörgenuss sorgte."
(Allgemeine Zeitung, Uelzen)